Connect
To Top

Linke fälschen Petition gegen Kulturminister Hasanbegovic

Der neue Kulturminister Zlatko Hasanbegovic steht auf der Abschussliste der Linken in Kroatien. Seinetwegen versammeln sich Linke aus dem Kulturbereich in Zagreb und verlangen seinen Abgang.

Unter dem Namen „Kulturnjaci“ (die Kulturellen) haben sie die Internetseite „kulturnjaci2016.org“ ins Leben gerufen, die eine Petition gegen Hasanbegovic propagiert. 1300 Unterschriften wollen die selbsternannten Bewahrer der Kultur in Kroatien gesammelt haben. Doch jetzt gibt es ein Problem, das die Umstände in diesem politisch unterwanderten Milieu offenbart. Eine Schauspielerin distanziert sich von den eigenen Kollegen und riskiert dabei den Ausschluss aus der Szene: „Lieber ist es mir die Kunst in mir zu haben, als in ihr zu sein.“

Ornela Vištica muss sich gegen die linke Kaste im Kulturmilieu Kroatiens durchsetzen.

Ornella Vištica (rechts) muss sich gegen die linke Kaste im Kulturmilieu Kroatiens durchsetzen. Auf dem Bild ist die Schauspielerin mit dem Kroaten und „Schindlers Liste“-Produzenten Branko Lustig (links) zu sehen. (Foto: Facebook Ornela Vistica)

Ornella Vistica, die in Mostar geboren wurde, postete einen Text mit dem Titel „Dementierung“ auf ihrem Facebook-Profil und gab damit zu verstehen, dass die Petition gegen Kulturminister Hasanbegovic unter Druck der Linken und einem aufgesetzten Rudelverhalten entstanden ist, von dem sie sich eindeutig distanziert:

„Ich bin in einer Stadt geboren in der sich die Welten verbinden oder nicht verbinden. Mit meinen bescheidenen 26 Jahren habe ich verschiedensten Menschen die Hand geschüttelt, die verschiedene Namen und Nachnamen trugen, verschiedene Hautfarben und Augenfarben hatten, verschiedenen Nationalitäten, Glauben und Ideologien angehörten. Es gab eine Regel: Unvoreingenommen die Hand ausstrecken. Ein Mensch sein!

Mit dem nötigen Respekt gegenüber den den Mitarbeitern und Kollegen aus dem Kulturbereich, bitte ich eben diese, die meinen Namen, ohne mein Wissen und ohne mein Wollen auf diese Liste gesetzt haben, ihn jetzt zu entfernen.

Verlangt nicht von mir, dass ich gegen diesen Menschen ziehe, verlangt nicht von mir, dass ich gegen diese Institution, die gegenwärtige Regierung oder gegen irgendeine andere Regierung  ziehe.

Verlangt nicht von mir gegen das Land zu ziehen. Ich kann und will das nicht.“

DEMANTI!!!

Rođena sam u gradu u kojem se spajaju ili ne spajaju svjetovi.
Kroz svojih 26 skromnih godina života ruku…

Posted by Ornela Vistica on Friday, February 5, 2016

 

Sollte die aktuelle Regierung um Tihomir Oreskovic das Lustrationsgesetz nicht ordentlich in die staatlichen Strukturen integrieren, riskiert die Schauspielerin ihre Existenz in Kroatien.

Die Neokommunisten, die ihren Kern in der Partei SDP konzentriert, führen genaue Listen gegenüber Kritikern. Sollten die Neokommunisten wieder an die Macht kommen und eine Regierung bilden, wird Ornella Vistica ebenfalls die Auswirkungen dieser schwarzen Liste zu spüren bekommen.

Sag deine Meinung!

More in Kultur