Connect
To Top

Windhose verwüstet kroatische Küstenstadt Split

Ein Windhose hat die kroatische Küstenstadt Split verwüstet. Dabei wurde Dächer abgedeckt, Ampeln zerstört und Bäume entwurzelt.

Kroatien ist in den letzten Tagen von einer dicken Schneeschicht eingedeckt worden, so zumindest im Landesinneren. An der Küste gelang eine spektakuläre Aufnahme einer Windhose. Dabei hinterließ das seltene Wetter-Phänomen eine Spur der Verwüstung.

Kroatische Meteorologen meldeten, dass innerhalb einer Stunde 12 Liter Regen pro Quadratmeter fielen. Das ganze ereignete sich gegen 16 Uhr. Der Tunnelverkehr vor Ort musst sogar um 15 Minuten unterbrochen werden, berichten kroatische Medien.

 

Hintergrundinformationen zu Split

Split ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens. Sie ist die größte Stadt Süd-Kroatiens und gilt daher im Volksmund als „Hauptstadt Dalmatiens“, ohne dass ihr dieser Status je offiziell zugesprochen wurde.

Die Stadt ist Verwaltungssitz der Gespanschaft Split-Dalmatien, die den mittleren Teil Dalmatiens umfasst. Split zählte 2011 etwa 167.000 Einwohner und ist eine bedeutende Hafenstadt.

Die Ursprünge der Stadt sind auf den Diokletianspalast zurückzuführen. Die Innenstadt mitsamt dem Diokletianspalast wurde 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Sag deine Meinung!

More in Dalmatien